13. Hochseetag

28° Außentemperatur und zum dritten Mal zieht eine dicke Regenwolke durch. Die bringt nicht nur Regen, sondern Windverstärkung und Winddrehung. Nachdem wir heute Morgen schon wieder verschiedenste Möglichkeiten durchgespielt haben (Blister, Groß, Halbwind), sind wir wieder bei der Passatbesegelung angekommen. Für diese Verhältnisse bestens zu handhaben. Gestern haben wir unseren Tagesrekord von 157 Nm in 24 Stunden gefahren. Der Wind war super. Davon ist er heute meilenweit entfernt. Geduld ist angesagt.
Nachdem wir eine weitere Zeitzone schon vor einigen Tagen passiert haben, hat der Skipper heute bestimmt, die Borduhren um eine Stunde zurück zu drehen. Bordzeit ist heute Deutsche Zeit minus 4 Stunden. Gestern hat uns zum ersten Mal ein kleines Rudel, bis zu 6 Tiere, größerer „Fische“ verfolgt. Man konnte nur die dunklen Schatten im Wasser sehen. Ein Tier war schätzungsweise 6 m lang. Wahrscheinlich eine Wal-Art.
Unser Frische-Proviant ist jetzt erwartungsgemäß ausgegangen. Ein paar Tomaten und viele Äpfel sind noch da. Kartoffeln und Zwiebeln sowieso. Unser Koch macht heute eine Bestandsaufnahme und schreibt dann das Menu für die letzte Woche.