16. Hochseetag

Keine besonderen Vorkommnisse. Gestern Vormittag sind die letzten Squalls abgezogen. Seit dem ist Ruhe. Ein paar Wolken und Sonne. Um die 28 Grad. Wind kommt immer noch aus Ost-Süd-Ost mit 4-5 Bft. Haben wieder 152 Nm Tagesetmal geschafft. Gestern habe ich den Wassertank umstellen müssen. Der vordere Tank mit 150 l war nach 15 Tagen leer. D.h. wir haben pro Tag nur ungefähr 10l für Waschen, Duschen, Essen kochen und Spülen benötigt. Klingt rekordverdächtig. Der hintere Tank hat jetzt noch 210l. Also verdursten werden wir nicht. Ach ja, heute Nacht, wenn etwas passiert, dann nachts, hat unser Windpilot nicht mehr richtig gesteuert. Die erste Überprüfung im Dunkeln brachte keinen Fehler zutage. Volker entdeckte dann beim zweiten Hinsehen, dass das Windanlagenruder seine Position verlassen hatte und ganz nach achtern stand. Das musste also neu justiert werden. Und das funktioniert nur, wenn man ganz wenig Fahrt macht. Also Segel bergen, Ruder aus dem Wasser ziehen und neu einstellen. Eine Welle warf Udo so unglücklich um, dass er sich seinen Mittelfinger umknickte. Schmerzhaft aber wohl ohne bleibenden Schaden. Danach konnten wir die Segel wieder setzen und alles läuft wie gehabt.